Streifen.jpeg
Tauchsafari Ägypten

Datum: 11.08. - 18.08.2022 

Schiff: Grand Sea Serpent

Route: Fury - Rocky - Zabargad

Abfahrts- und Ankunftshafen: Port Ghaleb

Preis der Tauchkreuzfahrt: ab 1.295,00 Euro pro Person

1/1
Schiff - Grand Sea Serpent

Grand Sea Serpent: ein edles Boot, 46m lang, 8m breit, 28 Personen maximal in vierzehn Doppelkabinen (sechs Unterdeckkabinen mit einzelnen Betten, zwei Unterdeckkabinen mit einem Doppelbett, vier Oberdeckkabinen mit einzelnen Betten, zwei Suiten auf den Oberdecks mit grossen Doppelbetten) mit Massageduschen, WC, Klimaanlage und Kühlschrank. Klimatisierter, grossräumiger Salon mit Sitzgruppen, TV, DVD, Video, CD. Zwei Sonnendecks, grosszügig beschattet, ein riesiges Tauchdeck, Kabinendeck. Moderne Sicherheitseinrichtungen. Zwei 720 PS Caterpillar, drei leise Generatoren, zwei Entsalzungsanlagen. Zwei Kompressoren, Nitroxmembrananlage.
Nur hochwertiges Holz und modernen Komfort liess der Bauherr zu. Die Aussendecks sind aufwendig und makellos aus Teakholz verarbeitet. Breite Sonnendecks mit vielen Schattenplätzen dienen der Entspannung, der Tauchspass beginnt schon auf dem Achterdeck, auf dem das Tauchequipment übersichtlich und sicher bereit steht für den Sprung ins makellose Blau des Roten Meeres. Zwei leistungsstarke Motoren und der schlanke Schiffsrumpf ermöglichen schnelle Fahrten.

Möglicher Tourenverlauf: Tag 1: Ankunft, Abendessen. Erste Nacht an Bord im Hafen. Tag 2: Abfahrt zwischen acht und neun Uhr, zwei Checkdives in Küstennähe Marsa Alam/Abu Dabbab, Marsa Shuna. Nach Möglichkeit Nachttauchgang. Fahrt über Nacht zu Rocky und Zabargad Inseln. Tag 3 - 5: zwei Tauchgänge bei Rocky, dritter und Nachttauchgang bei Zabargad. Rückfahrt über Nacht zu den Fury Shoals, Aufenthalt über Nacht in Wadi Gamal. Tag 6: Tauchen in Fury Shoal: Malahi, Sha’ab Claudio, Sha‘ab Maksur, Sataya/Dolphin Reef und zurück nach Marsa Alam. Tag 7: zwei weitere Tauchgänge an der Küste von Marsa Alam oder am Elphinstone. Letzte Nacht an Bord im Hafen. Tag 8: Checkout nach dem Frühstück, spätestens bis Mittag.

1/1
Route

Fury Shoals, Rocky Island und Zabargad: die Fury Shoals sind eine Gruppe von etwa 20 Riffen verteilt auf eine Länge von 20 km, 15 km nördlich von Ras Banas gelegen. Vielfältige Korallenblöcke mit einfach zu betauchenden Gebieten aber auch mit drop offs. Rocky und Zabargad liegen im Südosten von Ras Banas nur drei Seemeilen voneinander entfernt. Die Steilwände rund um die beiden Inseln sind ein wahrer Tauchertraum.  Rockys Steilwände sind bedeckt von einem atemberaubenden Wald von Weich- und Fächerkorallen. Junge Weißspitzenhaie kann man unter den riesigen Abhängen schlafen sehen. Mantas, Hammerhaie und Graue Riffhaie patrouillieren gerne im Blauwasser. Die Insel Zabargad, karge Schönheit, wurde früher als Steinmine benutzt. Unter Wasser ergiebige Schönheit: an ihrer südlichen Seite gibt es eine riesige Anzahl von hohen Türmen, die vollständig von Weichkorallen bedeckt sind. Zudem ein Drop-Off mit guten Chancen auf Grossfische. An ihrer nord-östlichen Seite gibt es ein kleines Wrack.

Hauptriffe der Tour (wetterabhängig): Die Fury Shoals: eine Gruppe von etwa 20 Riffen verteilt auf eine Länge von 20 km, 15 km nördlich von Ras Banas gelegen. Vielfältige Korallenblöcke mit einfach zu betauchenden Gebieten aber auch mit drop offs, wie z.B. dem traumhaften Shaab Maksour. Shaab Maksour: herrliches drop-off Riff am südlichen Rand der Fury Shoals. Empfehlenswert ist das Südplateau mit zwei wunderbar bewachsenen Blöcken, die auf etwa 17m Tiefe auf dem Plateau sitzen. Dieses endet in etwa 35m Tiefe. Zabargad: es liegt etwa 70 km vom ägyptischen Festland entfernt mitten im Roten Meer. Übrigens: ‚Zabargad‘ bedeutet so viel wie ‚Seenebel‘ und für diesen ist die Insel berüchtigt. Dieser Bereich des Roten Meeres wird nämlich von einer meteorologischen Konvergenzzone berührt (in ein Gebiet fließt pro Zeiteinheit mehr Luft zu als ab, die Luft steigt auf, es kommt zur Nebelbildung). Nebel im August in Ägypten wäre jedenfalls spektakulär. Plinius der Ältere erwähnte das antike Topazos und man nimmt an, dass das heutige Zabargad damit gemeint war. Ägypter und Römer gruben nach grünen Olivin-Steinen, die sie zu Schmuck verarbeiteten. Heute ist das unbewohnte Zabargad ein militärischer Außenposten der Ägypter. Rocky Island: Großfische gibt es auch aber nicht ständig. Wie mittlerweile überall im Roten Meer braucht man etwas Glück beim Blick ins Blauwasser. Im südlichen Riffbereich gibt es in den oberen 10 m viele Überhänge, unter ihnen sollte man immer nach kleinen Weißspitzenbaby-Riffhaien suchen. The Rock hat aber weit mehr zu bieten. Das Riff ist steil abfallend und von erstaunlichem Bewuchs. An Fächerkorallen und Gorgonien tummeln sich Riffbarsche (Lanabübas sind hier heimisch). Also rein in den Mikrokosmos: viele Nacktschnecken-Arten und Critters.

Preise 

Preis der Tauchkreuzfahrt: 1.295,00 Euro pro Person (inklusive Treibstoffkostenzuschlag, Hafengebühren, Tauchgebühren und Flughafenhandling Zielgebiet). Aufpreis Oberdeckkabine: 50,00 Euro pro Person und Woche, Aufpreis für Suite: 100,00 Euro pro Person und Woche.

Im Preis inklusive: Transfers ab/an Flughafen Hurghada oder Marsa Alam, Unterbringung in halber Doppelkabine, (abhängig vom Belegungsplan des Bootes letzte Nacht an Bord oder im 4-Sterne Hotel), Vollpension, Tee, Kaffee, Mineralwasser, Softdrinks; 3 - 4 Tauchgänge täglich (2-3 Tauchgänge am letzten Tag, kein Tauchen am An- und Abreisetag), Tauchguide, 12 Liter-Flaschen und Blei. Nitrox kostenlos. Sicherungsschein für Pauschalreisen gemäss § 651 r des Bürgerlichen Gesetzbuchs.

Nicht im Preis inklusive: Flüge. Visum und Flughafenhandling 30,00 Euro pro Person (zahlbar an Bord). Equipment außer Flaschen und Blei. 15l Flasche 40,00 Euro pro Woche. Alkohol und Trinkgelder (empfohlen sind 75,00 Euro pro Person für die Crew und etwa 25,00 Euro für die Diveguides).

 

Flüge auf Anfrage vom Wunschflughafen.

Lanabüba_edited.jpg